Dr. Kyrill Makoski LL.M. (BOSTON UNIV.)

Dr. Kyrill Makoski LL.M. (BOSTON UNIV.)

Dr. Kyrill Makoski LL.M. (BOSTON UNIV.)

Dr. Kyrill Makoski wurde 1977 in Ratingen geboren. Er studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Université de Cergy-Pontoise und der Boston University, wo er 2003 den Titel des „Master of Laws“ erwarb. An der Heinrich-Heine-Universität arbeitete er am Institut für Rechtsfragen der Medizin und einem öffentlich-rechtlichen Lehrstuhl. 2009 wurde er mit einer Arbeit zu verfassungsrechtlichen Fragen der Krankenhausfinanzierung promoviert. Seit 2007 ist er als Rechtsanwalt tätig, seit 2010 ist er Fachanwalt für Medizinrecht.

Herr Dr. Makoski ist grundsätzlich im gesamten Medizinrecht tätig. Schwerpunkte sind

  • das Recht der Krankenhausplanung und -finanzierung,
  • die Arzthaftung,
  • die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) sowie
  • die Dauerberatung ärztlicher Berufsverbände – auch vereinsrechtlich – und ihrer Mitglieder.

Besondere Erfahrungen hat er

  • bei Streitigkeiten zwischen Krankenhausträgern und Krankenkassen,
  • bei Fragen der Krankenhausplanung,
  • beim Erwerb von Praxen durch Krankenhäuser,
  • im Recht der Reproduktionsmedizin sowie
  • im Impfrecht.

Herr Dr. Makoski referiert regelmäßig als Dozent des Schmerzinstituts Düsseldorf in der ärztlichen Weiterbildung im Bereich Palliativmedizin; außerdem trägt er bundesweit zu Rechtsfragen des Impfens vor. Im Rahmen des Masterstudiengangs „Medizinrecht“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unterrichtet er zu Rechtsfragen der Reproduktionsmedizin.
Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift „Gesundheit und Pflege“ und veröffentlicht regelmäßig in der juristischen und ärztlichen Fachpresse.

deutscheranwaltverein

European Association for Health Law

Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht e. V.

Schauen Sie sich jetzt die Veröffentlichungen von Dr. Kyrill Makoski an.

Veröffentlichungen ansehen

FAKTEN

  • Schwerpunkte unter anderem im Krankenhausrecht und dem Arzthaftungsrecht
  • Seit 2007 als Rechtsanwalt tätig
  • Lehrbeauftragter im LL.M.-Studiengang „Medizinrecht“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für den Bereich Spezielles ärztliches Berufsrecht
  • Seit 2010 Fachanwalt für Medizinrecht

„Wir streiten gerne für Sie. Aber man muss nicht über alles streiten."

Letzte Veröffentlichung

§ 630d BGB, §§ 2, 5, 6a GOÄ, Kapitel D GOÄ, §§ 2, 6 GOZ, § 2 KHEntgG,

in: Clausen/Schroeder-Printzen (Hrsg.), Gebührenordnung für Ärzte

Empfohlener Buchbeitrag

Strafrechtliche Risiken von Kooperationsmodellen

In: AG Medizinrecht im DAV/IMR (Hrsg.), Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht, 2013, S. 43 ff (gemeinsam mit Tsambikakis)

INTERESSANTE RECHTSPRECHUNG

Keine Tätigkeit in freier Praxis bei fehlendem wirtschaftlichem Risiko und Nichtbeteiligung am Werk der Praxis

(BSG, Urteil vom 23.06.2010, B 6 KA 7/09 R), in: juris-PraxisReport Medizinrecht 12/2010, Anm. 1

Möller & Partner unter
den besten deutschen
Kanzleien im Gesundheitsrecht.

FOCUS SPEZIAL 10-11/2017

„Deutschlands Top-Anwälte“

WirtschaftsWoche Top-Kanzlei

für Medizinrecht

JUVE-Handbuch
„Wirtschaftskanzleien 2017/2018

Ausgewiesener Berater