Änderungen in der Bedarfsplanung für Ärzte | Möller und Partner

Die Beschlüsse, mit denen der GBA die Anforderungen des TSVG in der Bedarfsplanungsrichtlinie-Ärzte umgesetzt hat, sind nunmehr in Kraft getreten.

Sie beinhalten u.a.

  • Genauere Abbildung des Bedarfs über regionale Verhältniszahlen
  • Gezieltere Steuerung der Niederlassungen durch Unterquoten bei Fachinternisten
  • Mehr Abweichungsmöglichkeiten auf Landesebene für sachgerechte Lösungen vor Ort

Diese Grundsätze sind jetzt von den Landesausschüssen umzusetzen. Vermutlich wird es Anfang des Jahres weitere Niederlassungsmöglichkeiten geben.

Verfasst am 12. Juli 2019 von
Möller und Partner